Jugendamt 2

Hier können Betroffene, Angehörige und FreundInnen alle Fragen zu dem Thema Beratung stellen. Egal, ob du wissen möchtest, wie ein Beratungsgespräch abläuft, wo die nächste Beratungsstelle bei dir vor Ort ist oder du dir eine Ersteinschätzung zu deiner Situation holen möchtest – wir Beraterinnen beantworten gern alle deine Fragen.

Moderator: Therapienetz

spooki
Beiträge: 5
Registriert: Do 12. Mär 2015, 08:40

Jugendamt 2

Beitragvon spooki » Di 10. Nov 2015, 20:48

Hallo!
Ich hatte noch eine Frage zum Thema Jugendamt.
Meine Tochter ist seit längerer Zeit in der kjp.
Sie soll jetzt entlassen werden obwohl sie ihren 15er bmi nicht halten kann und weiterhin kaum lebensmut da ist und jugendamt ist mit wohngruppenbewilligung noch nicht klar..sie wissen alles u haben zig Begründungen von der Klinik bekommen..
Kann ich die Entlassung rauszögern? Als Zwischenstation will sie nicht nach haus das tut zu weh aber in obhut kommt für mich nicht mehr in frage.
Und die ärztin hier vor ort würde sie eh gleich wieder einweisen...
Verzweifelter Gruß

Therapienetz
Beiträge: 26
Registriert: Di 3. Jul 2001, 12:00
Wohnort: München

Re: Jugendamt 2

Beitragvon Therapienetz » Mi 11. Nov 2015, 15:42

Liebe Spooki,

mhm das ist natürlich schwierig, wenn ihre Tochter von einem Amt, bzw. Arzt, bzw. Klinik zum nächsten geschoben wird.

Ist die KJP denn im Umgang mit Essstörungen fit? Wäre eine Verlegung in eine andere, essstörunsgspezifische KJP oder in eine psychosomatische Essstörungsklinik für Kinder- und Jugendliche eine alternative Möglichkeit? Gibt es weitere Ideen von einer Beratungsstelle vor Ort, die vielleicht noch weitere Angebote kennt? Vielleicht können sie auch für sich selbst eine Beratungsstelle aufsuchen, um ihre Fragen und auch Sorgen besprechen zu können.

Letztlich können sie die Behandlung in der KJP vermutlich nur in Absprache mit den zuständige Ärzten hinaus zögern. Was spricht gegen eine Inobhutnahme? Dies stellt ja eine vorübergehende stationäre Jugendhilfemaßnahme dar. Vielleicht lassen sich hier Erfahrungen sammeln?

Mit vielen Grüßen
Ruth Einstein
- Beraterin im Therapienetz Essstörung -


Zurück zu „Fragen an BiTE - Beratungsstelle im Therapienetz Essstörung“