Hab ich eine Esstörung

Wer bin ich? Wer ist noch hier? Was hindert mich daran normal zu essen? Was steckt hinter meiner Essstörung?

Moderatoren: Mi_Suerte, *Ginny*, Bikerin_85

sunny19_10
Beiträge: 6
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 14:05

Hab ich eine Esstörung

Beitragvon sunny19_10 » Do 29. Jun 2017, 13:49

Also ich heisse Ann-Kathrin und bin 14 Jahre alt. Ich achte seit fast einem Jahr schon sehr auf ein Gewicht und versuche abzunehmen. Ich zähle täglich Kalorien und fühle mich schlecht wenn ich zu viel esse. Ich bin selbst nicht mit meinem Körper zufrieden und hab mich auch (selbst verletzt) deshalb. Meine Freunde, Lehrer und Eltern sagen das ich eine Essstörung habe. Ich selbst seh das nicht so. Kann mir jemand sagen ob ich eine habe oder nicht??
Zuletzt geändert von stephie23 am Do 29. Jun 2017, 14:31, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Herzlich Willkommen :) Ich habe deinen Beitrag ein bisschen verändert. Die Beschreibung von SV-Methoden sind nicht erlaubt. LG, Stephie

MajaB
Beiträge: 18
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 13:29

Re: Hab ich eine Esstörung

Beitragvon MajaB » Fr 30. Jun 2017, 09:08

Das hört sich schon so an, als ob du am Beginn einer Esstörung bist. Hast du dich mal einem Arzt anvertraut und mit ihm über deine problematisches Verhalten in Bezug auf Essen gesprochen?. Versuchen deine Eltern dich bei deinem Problem zu unterstützen?

Doris75
Teammitglied
Beiträge: 1424
Registriert: So 21. Okt 2001, 12:00
Wohnort: Österreich

Re: Hab ich eine Esstörung

Beitragvon Doris75 » Fr 30. Jun 2017, 21:50

Hallo Sunny

Willkommen hier.
Aus der Ferne und als Laie überhaupt kann man natürlich keine Diagnosen stellen. Es hört sich schon so an als ob du ein größeres Problem mit dem Essen hast. Oder findest du es ganz normal so sehr auf das Gewicht zu achten wie du es tust und sich sogar selbst noch zu verletzen wegen dem Gewicht, ständig die Kalorien zu zählen? Das hast du ja früher auch nicht gemacht. Da könnte es doch nahe liegen, dass sich da was verändert hat bei dir oder? Kannst du dich erinnern ob es einen Auslöser für dein verändertes Verhalten gibt? War etwas vor einem halben Jahr?
Haben dir deine Eltern, Lehrer, Freunde ihre Unterstützung angeboten?
Lg
Doris

sunny19_10
Beiträge: 6
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 14:05

Re: Hab ich eine Esstörung

Beitragvon sunny19_10 » Sa 1. Jul 2017, 12:30

Doris75 hat geschrieben:Hallo Sunny

Willkommen hier.
Aus der Ferne und als Laie überhaupt kann man natürlich keine Diagnosen stellen. Es hört sich schon so an als ob du ein größeres Problem mit dem Essen hast. Oder findest du es ganz normal so sehr auf das Gewicht zu achten wie du es tust und sich sogar selbst noch zu verletzen wegen dem Gewicht, ständig die Kalorien zu zählen? Das hast du ja früher auch nicht gemacht. Da könnte es doch nahe liegen, dass sich da was verändert hat bei dir oder? Kannst du dich erinnern ob es einen Auslöser für dein verändertes Verhalten gibt? War etwas vor einem halben Jahr?
Haben dir deine Eltern, Lehrer, Freunde ihre Unterstützung angeboten?
Lg
Doris


Ich weiss nicht was der Auslöser war aber ich war schon als kleines Kind nicht mit mir zufrieden und letztes Jahr wollt ich einfach etwas dagegen tun.
Meine Lehrer unterstützen mich sehr und machen sich auch Sorgen. Sie reden mit mir nehmen sich Zeit für mich. Meine Eltern und Freunde machen sich sehr große Sorgen und versuchen mir zu helfen aber bekommen es iwie nicht hin

sunny19_10
Beiträge: 6
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 14:05

Re: Hab ich eine Esstörung

Beitragvon sunny19_10 » Sa 1. Jul 2017, 12:31

MajaB hat geschrieben:Das hört sich schon so an, als ob du am Beginn einer Esstörung bist. Hast du dich mal einem Arzt anvertraut und mit ihm über deine problematisches Verhalten in Bezug auf Essen gesprochen?. Versuchen deine Eltern dich bei deinem Problem zu unterstützen?


Nein ich habe mich keinem Arzt anvertraut und ja meine Eltern versuchen mich schon zu unterstützen

Doris75
Teammitglied
Beiträge: 1424
Registriert: So 21. Okt 2001, 12:00
Wohnort: Österreich

Re: Hab ich eine Esstörung

Beitragvon Doris75 » So 2. Jul 2017, 12:08

Hallo Sunny

Vielen Dank für deine Antwort.
Du hast geschrieben sie bekommen es irgendwie nicht hin. Ich stelle es mir auch schwierig vor, denn wenn du immer dagegen bist. Zumindest liest es sich so, dass du dagegen bist, ist das auch nicht gerade einfach.
Es wäre vielleicht wirklich nicht schlecht, wenn ihr mal einen Arzt aufsuchen würdet oder vielleicht zu einer Beratungsstelle gehen würdet, dort kennen sich die Leute sehr gut aus und können gezielt weiter helfen. Deine Eltern, Lehrer und Freunde sind ja auch nur Laien auf dem Gebiet.

Lg
Doris


Zurück zu „1. Meine Essstörung“