Hallo essgestört seit der Kindheit

Wer bin ich? Wer ist noch hier? Was hindert mich daran normal zu essen? Was steckt hinter meiner Essstörung?

Moderatoren: Mi_Suerte, *Ginny*, Bikerin_85

Muskelkatze
Beiträge: 1
Registriert: Fr 21. Jul 2017, 14:23

Hallo essgestört seit der Kindheit

Beitragvon Muskelkatze » Sa 22. Jul 2017, 17:26

Hallo Leute,

ich leide an Binge Eating, mal mehr mal weniger. Es ist mehr die Art der Fressalien, die bei mir eine Sucht hervorgerufen haben. Ich fahr immer auf die selben Sachen ab. Als Kind habe ich am Liebsten das Zeug gefuttert, weil meine Zähne kaputt waren und ich nicht so gut Hartes kauen konnte, und weil meine Mutter so schrecklich gekocht hat, dass ich gelogen habe, ich sei satt, als der Magen nicht mehr knurrte. Hinterher habe ich mir Früchte aus dem Garten geholt oder das Naschzeug beim Tante-Emma-Laden in unserem Dorf. Später hatte ich auch nicht die Lust, zu kochen, vor allem weil es nie so gut schmeckt wie das Zeug aus dem Laden. So hat sich eine Substanzsucht entwickelt, weil darin ja auch Glutamat enthalten ist, ein Geschmacksverstärker, durch den man kaum Sättigungsgefühle hat.

Durch diese Sucht bin ich stark übergewichtig und habe das metabolische Syndrom mit allem was dazu gehört: Bluthochdruck, Diabetes, hohe Cholesterinwerte usw. Zwischendurch habe ich immer Diäten gemacht, um abzunehmen. Vorübergehend habe ich auch abgenommen, und durch den Jojo-Effekt alles wieder drauf gekriegt, plus ein paar Kilo Zinsen. Ich schätze, das geht Vielen so, die versuchen, abzunehmen und nicht durchhalten.

Nun habe ich dieses Forum gefunden und lese mich gerade ein bisschen rein.

Viele Grüße
Muskelkatze

Iiiv
Beiträge: 15
Registriert: Di 7. Mär 2017, 12:58

Re: Hallo essgestört seit der Kindheit

Beitragvon Iiiv » Mo 24. Jul 2017, 09:29

Hallo Muskelkatze,

erstmal herzlich Willkommen im Forum. Was für eine Diät hast du denn gemacht? Das Problem ist, wenn du bei einer Diät versuchst, möglichst wenig zu essen und nur Sachen mit wenig Ballaststoffen, dann kann man das auch nicht durchhalten, weil der Körper dann irgendwann versucht, alles nachzuholen und dann fängt das mit den Fressattacken wieder an.

Hast du denn die Diät alleine gemacht oder warst du vorher bei einer Ernährungsberatung oder hast beim Arzt mal darüber gesprochen?

In deinem Fall fände ich es nämlich wichtig, dass du dich hinreichend beraten lässt, wie du am besten deine Ernährung umstellst. Du darfst nicht hungern, sondern musst das richtige essen, um genügend Nährstoffe zu bekommen. Es wird bestimmt nicht leicht, das ist es für niemanden. Auch weil du geschrieben hast, dass du an künstliche Stoffe (Glutamat etc.) gewöhnt bist. Doch irgendwann stellt sich der Körper um und es fängt dir an zu schmecken, was du vorher vielleicht noch nicht kanntest.

Ich hoffe, ich konnte dir einen kleinen Anstoß geben, dran zu bleiben :-)

Liebe Grüße

Eva


Zurück zu „1. Meine Essstörung“